Bachelor oder Master

Genügt ein Bachelor oder muss man auch den Master machen?

Grundsätzlich reicht für den beruflichen Einstieg ein Bachelor-Studium aus, welches in der Regel sechs Semester dauert. Den Titel Bachelor of Arts (B.A.) erreichst du nach der erfolgreichen Abschlussprüfung, die du in Form einer Bachelorarbeit einreichst.

Allerdings solltest du in diesem Fall ausreichend praktische Erfahrungen durch Praktika oder einen Nebenjob als freier Mitarbeiter gesammelt haben. Auch ein Auslandssemester macht sich für die Personalverantwortlichen gut in deinem Lebenslauf. Damit kannst du nämlich schon mit der Bewerbung beweisen, dass du jederzeit bereit dazu bist, deinen kulturellen Horizont zu erweitern.

Strebst du es hingegen an, eines Tages bei einem großen oder überregionalen Medium zu arbeiten, empfiehlt sich der Master-Studiengang. Eingeführt wurden die ersten Bachelor-Studiengänge übrigens schon in den 1990er Jahren, um einen einheitlichen Standard zu gewährleisten, obwohl deren Struktur erst 2003 durch die Kultusministerkonferenz definiert wurde.

Mehr zum:

Bachelor in Journalismus

Master in Journalismus

Kritisch: „Journalistik: Ein Leerfach“ (Süddeutsche Zeitung)