Eignung

Welche besonderen Fähigkeiten und Interessen sollte man mitbringen?

Weil es sich bei Journalistik und Journalismus um gesellschaftswissenschaftliche Studiengänge handelt, brauchst du als angehender Journalist in jedem Fall eine gute Allgemeinbildung, weshalb eine Vielzahl der Medien auch auf der allgemeinen oder der Fachhochschulreife besteht.

Eine weitere wichtige Voraussetzung stellt das Interesse an gesellschaftspolitischen Themen dar. Außerdem solltest du eine ordentliche Portion Neugier für verschiedene Themen und Neues mitbringen. Der Grund: Während deiner anschließenden Tätigkeit als Journalist wirst du üblicherweise mit jeder Menge Themen aus den verschiedensten Bereichen konfrontiert – meist rotierst du auch von Zeit zu Zeit durch die verschiedenen Ressorts des Mediums und musst über sportliche Ereignisse ebenso gut berichten können wie über kulturelle Events oder politische Geschehnisse.

Hinzu kommt, dass sich das Berufsbild des Journalisten in den vergangenen Jahren grundlegend gewandelt hat. So ist es im Printbereich und in Online-Medien inzwischen durchaus üblich, dass der Journalist nicht nur die grafische Gestaltung seiner Beiträge mit übernimmt, sondern dass er diese auch auf weiteren Kanälen – wie etwa auf der eigenen Homepage oder in sozialen Medien – verbreitet.

Ein hohes Maß an Flexibilität und Engagement ist ebenfalls ein Muss für einen angehenden Journalisten. Denn deine Arbeitszeiten werden sich im Berufsleben nicht nach festen Zeiten, sondern nach dem jeweiligen Thema und Terminen richten. So wirst du des Öfteren auch abends oder am Wochenende im Einsatz sein, weil eben zu diesen Zeiten viele Termine stattfinden, die für die Öffentlichkeit von Interesse sind.

Weitere Schlüsselqualifikationen richten sich in erster Linie nach der Mediengattung, in welcher du arbeiten möchtest. Als Radiojournalist etwa benötigst du eine gute Stimme und eine deutliche Aussprache. Im Fernsehjournalismus ist ein gutes Auge erforderlich, damit du dem Zuschauer packende Szenen mit der Kamera liefern kannst. Eine einwandfreie Rechtschreibung ist neben einem guten Sprachgefühl im Print- und Online-Journalismus die absolute Grundvoraussetzung. Bei der Tätigkeit für Online-Medien schadet es aber keinesfalls, wenn du auch Fähigkeiten, die bei Fernseh- und Radiojournalisten gefragt sind, mitbringst. Schließlich wird im Online-Journalismus zunehmend crossmedial gearbeitet. Das heißt: Im Textbeitrag werden gerne kurze Videos oder Audiodateien eingebaut, sodass sich der Mediennutzer ein besseres Bild von der behandelten Thematik verschaffen kann.

Neben einer sehr guten Kommunikationsfähigkeit – diese ist für Interviews und Gespräche mit Informanten zwingend notwendig – solltest du außerdem überdurchschnittlich hohe analytische Fähigkeiten sowie ein großes Maß an Sozialkompetenz mitbringen. Der Grund: Du wirst während des Berufslebens mit vielen verschiedenen Menschen aus völlig unterschiedlichen sozialen Schichten zu tun haben. Deshalb solltest du die Fähigkeit besitzen, dich schnell auf einen neuen Gesprächspartner einstellen zu können.