Numerus Clausus

Gibt es einen Numerus Clausus, den sogenannten NC, für das Journalismus-Studium? Wenn ja, welche Durchschnittsnote braucht man?

Zunächst einmal, was ist das überhaupt, der NC? Die lateinische Bezeichnung lässt nicht mit „beschränkter Zahl“ übersetzen und bedeutet, dass die Anzahl der Studierenden, die zum Studium an einer bestimmten Universität oder Hochschule eingeschrieben werden, begrenzt ist. Das ist klar, denn die Hörsäle sind zwar teilweise groß, aber nicht unendlich. Der einfachste Weg, einen NC festzulegen, ist über die Durchschnittsnote, die man in der Hochschulzugangsberechtigung erhalten hat, also z. B. beim Abitur oder Fachabi. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, wie Hochschulen die Anzahl der Studierenden beschränkt, z. B. indem man bereits Praxiserfahrungen mitbringt. Auch Auswahlgespräche sind denkbar.

Für das Journalistik- bzw. Publizistik-Studium gibt es keinen bundesweit einheitlichen NC. Vielmehr legt jede Uni selbst fest, wo die Schwelle für die Zulassung zum Studium liegt. Schau also bei den einzelnen Unis direkt nach, zumal sich das von Semester zu Semester ändern kann. Einige Unis bzw. Hochschulen haben gar keinen NC, es wird also jeder zugelassen, der sich bewirbt.

 

Weitere Informationen:

Infos unter meineUni.de

Infos auf NC-werte.info

Numerus Clausus bei Wikipedia